Wetter

Aktuelle Informationen zu Wetter und Meteorologie gibt es auf der Wetterseite des DHV und im Weblog von Lucian Haas.

Allgemeine Wetterinformationen

Wetterlinks für den Niederrhein

Wetterlinks für die Alpenregion


RASP Blipmaps

(Quelle: rasp.linta.de)

Nutzbare Thermikhöhe MSL

Dieser Parameter zeigt die Höhe MSL, ab der die Auftriebsgeschwindigkeit einer durchschnittlichen (Blau)-Thermik so weit nachlässt, dass sie unter 1,15 m/s fällt. Thermikfliegern bringt die Thermik dann keinen Gewinn mehr, weil das Eigensinken der Geräte größer ist als der thermische Auftrieb. Allerdings ist in den Modellkarten die saugende Wirkung von möglichen Wolken nicht berücksichtigt.
Die Nutzbare Thermikhöhe liefert für die Flugplanung weitaus realistischere Anhaltspunkte als die Grenz­schichthöhe, da bei der Berechnung u.a. auch die thermikstörende Wirkung von Scherungsturbulenzen berücksichtigt wird. In der Praxis führt dies dazu, dass dieser Parameter die real erfliegbare Thermikhöhe häufig etwas unterschätzt.
Achtung: An Tagen mit Wolkenthermik liefern die Prognosen der Wolkenbasis realistischere Maß dafür, wie hoch die Thermik nutzbar ist.

Nutzbare Thermikhöhe MSL (10:00 Uhr)Nutzbare Thermikhöhe MSL (12:00 Uhr)Nutzbare Thermikhöhe MSL (14:00 Uhr)Nutzbare Thermikhöhe MSL (16:00 Uhr)

Wolkenbasis bei Cumulus-Potenzial>0

Diese Grafik ist eine Kombination aus Thermikwolkenbasis und Cumulus- Potenzial. Die Höhe der Wolken­basis wird nur dort farblich dargestellt, wo gemäß des Cumulus-Potenzials auch Wolkenbildung zu erwarten ist. So kann man auf einen Blick Regionen mit keiner oder Blauthermik und solchen mit Wolkenthermik unterscheiden. Allerdings fließen die Unschärfen bei der Berechnung des Cumulus-Potenzials hier mit ein, so dass im Grenzbereich zwischen Blau- und Wolkenthermik häufig schon Wolken prognostiziert werden, die in der Praxis gar nicht auftauchen.
Wolkenbasis bei Cumulus-Potenzial>0 (10:00 Uhr)Wolkenbasis bei Cumulus-Potenzial>0 (12:00 Uhr)Wolkenbasis bei Cumulus-Potenzial>0 (14:00 Uhr)Wolkenbasis bei Cumulus-Potenzial>0(16:00 Uhr)

Thermikstärke und A/S-Verhältniss

Diese Grafik zeigt sowohl die farbig konturierte Thermikstärke als auch das Auftriebs-/Scherungsverhältnis, dargestellt durch unterschiedlich dichte Rasterpunkte.
Eine dichte Rasterung steht für A/S-Verhältnisse zwischen 0 und 4; das leichte Raster zeigt Werte von 4 bis 7; bei noch höheren Werten ist kein Raster vor­handen. Aus der kombinierten Darstellung ist leicht ersichtlich, wo die Thermik gut und nutzbar oder zu zerrissen ist. Allerdings sollte man bei der Flugplanung stets darauf achten, ob in einer Region auch Thermikwolken prognostiziert sind. Durch die Sogwirkung der Wolken wird das A/S-Verhältnis in der Praxis größer, das Thermikfliegen einfacher.

Thermikstärke und A/S-Verhältniss (10:00 Uhr)Thermikstärke und A/S-Verhältniss (12:00 Uhr)Thermikstärke und A/S-Verhältniss (14:00 Uhr)Thermikstärke und A/S-Verhältniss (16:00 Uhr)

Durchschnittlicher Grenzschichtwind

Die Grafik zeigt die Geschwindigkeit und die Richtung des über die Grenzschicht gemittelten Windes. Dieser Parameter ist allerdings nur dann für die Flugplanung nützlich, wenn der Wind in der gesamten Grenz­schicht weitgehend aus der gleichen Richtung bläst.
Da die Berechnung auf Basis von Wind-Vektoren geschieht, gibt der durchschnittliche Grenzschichtwind bei deutlichen Richtungsänderungen des Windes in der Höhe die realen Verhältnisse verfälschend wieder.

Nutzbare Thermikhöhe MSL (10:00 Uhr)Nutzbare Thermikhöhe MSL (12:00 Uhr)Nutzbare Thermikhöhe MSL (14:00 Uhr)Nutzbare Thermikhöhe MSL (16:00 Uhr)

Segelflugwetterbericht

Aus rechtlichen Gründen ist es leider nicht mehr möglich den Segelflugwetterbericht für Nordrhein-Westfalen und die Region Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland hier anzuzeigen.
Das Segelflugwetter findet Ihr zukünftig auf den Seiten des Deutschen Wetterdienstes.

Webcams